Unser Verständnis von Nachhaltigkeit

 

Nachhaltigkeit ist für uns kein Lippenbekenntnis, sondern der Grundpfeiler unserer Firmenphilosophie. Daher arbeiten wir täglich daran, unsere Gruß- und Postkarten immer umweltgerechter zu produzieren und zu vertreiben.

 

Zusammen mit ökonomischen und sozialen Faktoren verstehen wir die ökologischen Aspekte der Nachhaltigkeit als gesamtheitliches System.

 

Erfahren Sie im Folgenden, was Nachhaltigkeit für uns bedeutet, und was wir dafür tun, die Welt ein bisschen besser zu machen.

 

Bunte Karten. Natürlich grün.

Ökologie

An uns selbst und an unsere Lieferanten stellen wir höchste Ansprüche, was ökologische Produktion und ökologisches Handeln betrifft. Zum Beispiel achten wir sehr darauf, dass bei der Produktion der Einzelkomponenten für unsere Grußkarten erneuerbare Energien eingesetzt werden und ausnahmslos umwelt- und ressourcenschonende Produktionsverfahren zum Einsatz kommen.

 

Um unnötige CO2-Emissionen durch den Transport zu vermeiden, haben wir uns bewusst für Lieferanten entschieden, die Ihre Produktionsstätten in Deutschland haben.

Die Bausteine unseres ökologischen Handels im Einzelnen:

 

  • Klimaneutraler Verlag
  • Klimaneutrale Produkte
  • Vertrieb mit Bahn und Faltrad
  • Einsatz mineralölfreier Farben
  • Produktion mit 100 % Ökostrom
  • Einsatz von Recyclingpapier
  • Verpackungen aus Direktrecycling
  • Klimaneutraler Versand
  • FSC®-Zertifikat CO15191

Ökonomie

 

Faire Händlerpreise: Wir haben uns zum Ziel gesetzt, qualitativ hochwertige Produkte zu einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis herzustellen. Dabei legen wir Wert darauf, dass der Händler marktübliche Handelskonditionen bekommt und der Endkunde kein überteuertes Produkt erhält.

 

Erfahren Sie mehr über die Händler-Konditionen>>

 

Qualität: Wir stellen höchste Ansprüche an die Qualität unserer Grußkarten. Denn nur ein hervorragendes Produkt veranlasst zum Kauf bzw. Wiederkauf und wird nicht achtlos weggeworfen. So möchten wir den nachhaltigen Konsum fördern.


Soziales

Bei der Konfektionierung der Grußkarten arbeiten wir eng mit den Bonner Werkstätten zusammen. Diese bieten behinderten Menschen aus den Einzugsgebieten eine angemessene berufliche Bildung und anschließend einen Arbeitsplatz in Produktionsbereichen mit einem breiten Spektrum von Produkten und Dienstleitungen. Leitgedanken der Bonner Werkstätten sind die Wertschätzung der Persönlichkeit der Mitarbeiter und die Erkenntnis, dass Unterschiede zwischen Menschen bereichernd für jeden sowie ein Zugewinn für die gesamte Gesellschaft sind.

 

In einer global nachhaltigen Welt sollten die Unterschiede zwischen Nord und Süd ausgeglichen bzw. reduziert sein, sodass Chancengleichheit für alle Menschen möglich wird. Um diese Entwicklung zu unterstützen, engagieren wir uns in Umwelt- und Bildungsprojekten in Tansania.